News

Sie möchten regelmäßig Informationen rund um Integrationsarbeit in Wien erhalten und Neuigkeiten aus dem Projekt CORE erfahren? Dann melden Sie sich für unseren deutschsprachigen Newsletter an:

Unsere „Erklärung zum Datenschutz“ finden Sie hier

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abmelden.

 

Auf der Suche nach der Freiheit von Frauen

Theaterszene

Rund um den diesjährigen Weltflüchtlingstag fand im Rahmen von CORE im OFF THEATER in Wien unter dem Titel „Frau sein. Frei sein?! Ein Forumtheaterstück von Frauen für Frauen“ eine Theateraufführung des Vereins „Theater der Unterdrückten“ statt. Dabei wurde nach der Freiheit von Frauen gesucht. In dem interaktiven Theaterstück, das das Publikum miteinbezog, begleiteten die Zuschauerinnen Mariam (Ehefrau, Mutter, arbeitssuchend) durch einen Tag ihres Lebens. Ihr Alltag ist geprägt von viel Verantwortung, Aufmerksamkeit fordernden Kindern, Streit mit dem Ehemann und dem Wunsch, es allen Recht zu machen. Nach dem Stück konnten die Zuschauerinnen selbst in das Geschehen eingreifen, eine der Rollen übernehmen und versuchen, die Situation zu verändern. Gemeinsam wurde nach Möglichkeiten, Auswegen und neuen Perspektiven für Mariam gesucht. Und damit konnte die eine oder andere Inspiration für alle Frauen gefunden werden.

Das Theaterstück entstand im Rahmen des Projekts „Jede spielt eine Rolle“, einer Fortsetzung des partizipativen Theaterprojekts "Frauen.Macht.Theater" vom Verein Theater der Unterdrückten Wien in Zusammenarbeit mit dem Verein und Frauentreff Piramidops. Teilnehmerinnen des Projektes sind sowohl geflüchtete als auch nichtmigrierte Frauen. Durch das Projekt wird Frauen, die sonst in der Öffentlichkeit wenig gesehen und gehört werden, eine Bühne gegeben. Gleichzeitig findet durch den Begegnungsraum zwischen den unterschiedlichsten Frauen aus Wien ein interkultureller Austausch statt, ein gegenseitiges Lernen und Teilen von Erfahrungen, Gefühlen und Lebenswelten und das Gestalten eines kreativen Raums.