News

Sie möchten regelmäßig Informationen rund um Integrationsarbeit in Wien erhalten und Neuigkeiten aus dem Projekt CORE erfahren? Dann melden Sie sich für unseren deutschsprachigen Newsletter an:

Unsere „Erklärung zum Datenschutz“ finden Sie hier

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abmelden.

 

25. April: Podiumsdiskussion zum Bild Geflüchteter in den Medien

Welches Bild von Geflüchteten wird in den Medien vermittelt? Welche Themen und Begrifflichkeiten stehen im Fokus? Leisten Medien einen Beitrag zur Versachlichung oder fördern sie Ängste und Vorurteile? Welche Folgen hat eine einseitige Berichterstattung für die Gesellschaft und was kann dieser entgegen wirken?

Diese und weitere Fragen  stehen im Mittelpunkt der nächsten Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltungsreihe "CORE & the City", bei der unter dem Titel "Das Bild von Geflüchteten in den Medien" Medien- und KommunikationsexpertInnen die Diskurse rund um Flucht und Asyl in den Massenmedien diskutieren. Denn die Rezeption österreichischer Medien hinterlässt den Eindruck, dass rund um das Thema Flucht vor allem in den Boulevardmedien oft das Negative, Konfliktreiche, Krisenhafte, Sensationelle und Stereotype in der Berichterstattung vorherrscht.

Am Podium werden diskutieren:

  • Fritz Hausjell | Kommunikationswissenschaftler, Universität Wien
  • Nina Horaczek | Journalistin, Stadtzeitung Falter
  • Zakarya Ibrahem | Journalist aus Syrien
  • Amar Rajkovic | Stv. Chefredakteur, biber
  • Alexander Warzilek | Geschäftsführer, Österreichischer Presserat

Moderation: Ulla Ebner | Ö1

25.  April 2019 | 18 Uhr
WUK | Projektraum
9., Währinger Straße 59
Einlass: 17:30 Uhr

Bitte um Anmeldung zur Veranstaltung bis 23.4.2019 unter projekt-core@fsw.at

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf eine spannende Diskussion!

Hier finden Sie die Einladung zur Veranstaltung: